Angebote zu "Über" (194 Treffer)

Kategorien

Shops

Bollinger Wahrheit über Krebs
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.07.2017, Einband: Gebunden, Titelzusatz: Was sie über die Geschichte und die Behandlung von Krebs wissen sollten, Originaltitel: The Truth about Cancer, Autor: Bollinger, Ty, Übersetzer: Linde Wiesner, Verlag: Kopp Verlag e.K., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chemotherapie // Krebs // Krebsbehandlung // Krebsforschung // Krebstherapie, Produktform: Gebunden/Hardback, Umfang: 319 S., zahlreiche Abbildungen, Seiten: 319, Format: 2.5 x 21.5 x 14.2 cm, Gewicht: 488 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
EvaLife® Creme
21,60 € *
ggf. zzgl. Versand

EvaLife® Creme - Hilfe bei gereizter und trockener Vaginalschleimhaut während und nach einer Krebstherapie Die Zellen der Vaginalschleimhaut und des Genitalbereichs reagieren auf Reizung, Schädigung und Trockenheit mit Entzündungen. EvaLife® ist entzündungshemmend, schmerzlindernd und juckreizlindernd Die Vaginalschleimhaut kann von einer Krebsbehandlung (Chemo-, Strahlen-, Antihormontherapie) oder bei Wechseljahresbeschwerden (Hormontherapie) verletzt und entzündet sein. Zu den Symptomen zählen Schmerzen, Juckreiz, Rötungen, Scheidentrockenheit und Schwellungen. Gereizte oder entzündete Schleimhäute sind anfälliger für Infektionen. Die hormon- und kortisonfreie EvaLife® Creme hilft die gereizte Vaginalschleimhaut wiederherzustellen. Die Creme auf Basis von F.a.g.® ist entzündungshemmend, reiz- und schmerzlindernd. Fettende Bestandteile und Hyaluronsäure machen die Vaginalschleimhaut geschmeidig. EvaLife® Creme minimiert so unerwünschte Therapienebenwirkungen im Vaginalbereich und unterstützt den Therapieerfolg. Anwendung EvaLife® Creme bei Beschwerden durch Chemo-, Antihormontherapie oder bei Wechseljahresbeschwerden 3-mal täglich über den gesamten Behandlungszeitraum bis zum vollkommenen Abklingen der Symptome auftragen. Die Creme sollte dabei flächendeckend und vorsichtig auf die betroffene Region aufgetragen werden. Sauberkeit, Händewaschen und Intimhygiene mit einer pH-neutralen Pflege sind dringend zu beachten, ebenso wie der tägliche Wechsel der Unterwäsche. Inhaltsstoffe Sojabohnenöl, Hyaluronsäure, Hydroxypropyl guar, Sorbitol, Glycerol, Palmitinsäure, Ölsäure, Stearinsäure, 9,12-Linolsäure, Azelainsäure, Ammonium glycyrrhizat Ingredients Wasser, Sorbit, Sojabohnenöl, Tocopherol, Glycerin, Laureth-7, Polyacrylamide c13-14 Isoparaffin, Folsäure, Ppg-25Laureth-25, Fatty Acid Group (F.a.g®: Palmitinsäure, Ölsäure, Stearinsäure, Linolsäure, Azelainsäure), N-(2-Hydroxyethyl)Hexadecanamid (Pea), Hydroxyethylcellulose, Ammonium Glycyrrhizat, Hyaluronsäure, Hydroxypropyl Guar, Natriumbenzoat, Natrium Dehydroacetat, Ethyllinoleat, Citronensäure.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Glandomed Spüllösung 500 ml Spüllösung
12,43 € *
ggf. zzgl. Versand

PZN: 02562280 Glandomed Spüllösung 500 ml Spüllösung Glandomed Spüllösung: Anwendungsgebiet: Glandomed® ist eine Mundspüllösung, die durch Macrogole die Mundschleimhaut, das Zahnfleisch und die Zähne medizinisch gründlich reinigt. Macrogole sind sehr gut verträgliche Polymere (Makromoleküle), welche durch Herabsetzen der Oberflächenspannung eine bessere Benetzung der Mundschleimhaut bewirken und Fette und Gerbstoffe lösen. Regelmäßiges und intensives Spülen mit Glandomed® verringert die Plaquebildung und beugt Infektionen im Mund vor. Es enthält keinen Alkohol, ist daher besonders mild und auch bei Entzündungen des Mundes gut verträglich. Glandomed® ist eine Mundspüllösung, die die Mundschleimhaut, das Zahnfleisch sowie die Zähne gründlich reinigt und saure Substanzen im Mund neutralisiert. Sie ist die ideale Basis-Spüllösung während der Krebstherapie. Ihre Akzeptanz durch die Patienten ist sehr hoch. Sie ist tausendfach erprobt, völlig reizlos und kann unbedenklich über lange Zeit und häufig angewendet werden. Zusätze zu Glandomed® können den Mundschmerz hemmen und die Mucositis mildern. Anwendung: Nach dem Essen und vor dem Schlafengehen wird der Mund sorgfältig mit ca. 20 ml Glandomed® gespült (Meßbecher auf der Verschlußkappe). Glandomed® sollte dabei für 2 Minuten im Mund hin und her bewegt und anschließend ausgespuckt werden. Nicht mit Wasser nachspülen und für 15 Minuten nicht essen oder trinken. Glandomed® kann bei Bedarf auch öfter angewendet werden. Hinweise: Ohne Alkohol Verringert Plaquebildung Beugt Infektionen vor Zusammensetzung: 1 ml Lsg. enth.: Macrogol 300 + Macrogol 1500 + Chlorhexidin digluconat, Saccharin natrium, Wasser, gereinigtes, Apfelsinen-Aroma, Natriumhydrogencarbonat, Dinatrium edetat-2-Wasser Quelle: Stada

Anbieter: Volksversand Vers...
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Leucovorin 15 mg Tabletten
217,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Leucovorin 15 mg Tabletten (Packungsgröße: 30 stk)Das Arzneimittel ist ein entgiftendes Mittel bei Anwendung von bestimmten Arzneimitteln zur Krebsbehandlung und ein Mittel zur Vorbeugung von Folsäure-Mangelerscheinungen.Das Arzneimittel dient der1. Vorbeugung von Vergiftungserscheinungen bei der (mittel-)hoch dosierten Methotrexat-Therapie oder bei anhaltend hohen Methotrexat-Serumspiegeln (auch bei niedrig dosierten Methotrexat-Therapien).Hinweis:Mit anhaltend hohen Methotrexat-Serumspiegeln ist insbesondere bei Pleuraergüssen, Aszites, Niereninsuffizienz sowie bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr während einer Methotrexat-Therapie zu rechnen.2. Behandlung von Vergiftungserscheinungen einer Methotrexat-Therapie, die auf Tetrahydrofolsäure-Mangel zurückgeführt werden können.3. Behandlung von Folsäure-Mangelzuständen unterschiedlicher Ursache, die durch diätetische Maßnahmen nicht zu beheben sind.Hinweise:Bei dieser Behandlung sollte ein Vitamin-B12-Mangel differenzialdiagnostisch ausgeschlossen werden.Im Gegensatz zu den unter 1. und 2. genannten Anwendungsgebieten ist hier die Anwendung von Folsäure ausreichend.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten19.06 mg Calcium folinat 5-Wasser15 mg FolinsäureCarboxymethylstärke, Natriumsalz Hilfstoff (+)Cellulose Pulver Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Calciumfolinat, Folsäure oder einen der sonstigen Bestandteile sindwenn Sie an der so genannten ?bösartigen Blutarmut" leiden: Calciumfolinat ist zur Behandlung der so genannten bösartigen Blutarmut und anderer durch Vitamin-B12-Mangel bedingter Anämien nicht geeignet Verbesserungen des Blutbildes können zwar eintreten, die Erscheinungen seitens des Nervensystems schreiten jedoch weiter fort.DosierungDie vorbeugende Anwendung bei vorangegangener Methotrexat-Anwendung in der Krebstherapie ist Ärzten vorbehalten, die über ausreichende Erfahrungen in der hoch dosierten Methotrexat-Therapie verfügen. Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:1) bei der Vorbeugung von durch Tetrahydrofolsäure-Mangel bedingten Vergiftungserscheinungen in der Methotrexat-Therapie (Calciumfolinat-Rescue):Ab einer Methotrexat-Dosierung von etwa 100 mg/m2 Körperoberfläche (KOF) muss dieser Behandlung die Gabe von Calciumfolinat folgen. Für die Dosierung und Anwendungsart von Calciumfolinat als Antidot in der hoch dosierten Methotrexat-Stoß-therapie gibt es keine einheitlichen Empfehlungen, so dass folgende Dosierungs-empfehlungen exemplarisch gegeben werden:Calciumfolinat-Rescue nach Methotrexat (MTX)-Therapie:MTX-Serumspiegel 24 - 30 Std: < 1,5 x 10-6 mol/l bis 1 x 10-8 mol/lCalciumfolinat-Dosis: 10 - 15 mg/m2 KOF alle 6 Std.Dauer: 48 Std.MTX-Serumspiegel 24 - 30 Std: 1,5 x 10-6 mol/l bis 5 x 10-6 mol/lCalciumfolinat-Dosis: 30 mg/m2 KOF alle 6 Std.Dauer: bis Plasmaspiegel < 5 x 10-8 mol/lMTX-Serumspiegel 24 - 30 Std: > 5 x 10-6 mol/Calciumfolinat-Dosis: 60 - 100 mg/m2 KOF alle 6 Std.Dauer: bis Plasmaspiegel < 5 x 10-8 mol/lDie Anwendung von Calciumfolinat erfolgt peroral. Patienten mit Resorptionsstörungen (z. B. bei Erbrechen) müssen jedoch von einem oralen Calciumfolinat-Rescue ausgeschlossen werden. Die Absorption von oral appliziertem Calciumfolinat unterliegt einem Sättigungsmechanismus. Bei oraler Applikation von Calciumfolinat Dosen über 40 mg ist die Bioverfügbarkeit vermindert.Beginn des Calciumfolinat-Schutzes:Spätestens 18 - 30 Stunden nach Beginn der Methotrexat-Infusion.Ende des Calciumfolinat-Schutzes:Frühestens 72 Stunden nach Beginn der Methotrexat-Infusion. Bei Beendigung der Calciumfolinat-Anwendung sollte der Methotrexat-Serumspiegel unter 10-7 mol/l, besser unter 10-8 mol/l liegen.Eine über die Schutzfunktion hinaus gehende Dosierung (?Over-Rescue") kann zur Beeinträchtigung der Wirksamkeit von Methotrexat führen, bei unzureichendem Schutz ist bei der hochdosierten Methotrexat Stoßtherapie mit erheblichen toxischen Neben-wirkungen zu rechnen (siehe Gebrauchsinformation Methotrexat-haltiger Arzneimittel).2) bei der Behandlung der Vergiftungserscheinungen einer niedrigdosierten Methotrexat-Therapie (Einzeldosis < 100 mg/m2 KO), die auf Tetrahydrofolsäure-Mangel zurückgeführt werden können:Sofort eine 6 - 12 mg Folinsäure entsprechende Menge Calciumfolinat i.v. oder i.m. geben. Danach mehrfach (mindestens 4-mal) die gleiche Dosis in 3- bis 6-stündigen Abständen applizieren.Zum intensivierten Calciumfolinat-Rescue bei verzögerter Methotrexat-Ausscheidung unter mittelhoch- oder hochdosierter Methotrexat-Therapie wird auf die spezielle Fachliteratur verwiesen.Hinweis:Sollte die Vergiftung durch eine erheblich verzögerte Ausscheidung verursacht sein (z. B. [akutes] Nierenversagen), kann eine Blutwäsche in Erwägung gezogen werden.Zu beachten:Die prophylaktische Gabe von Calciumfolinat in der Methotrexat-Therapie setzt die Möglichkeit einer Bestimmung des Methotrexat-Serumspiegels voraus.3) bei der Behandlung von Folsäure-Mangelzuständen:5 mg (bis maximal 15 mg) Folinsäure täglich. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Bei Überdosierung sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.EinnahmeZur Einnahme.Patientenhinweise- Die Einnahmedauer ist mit dem Arzt abzuklären.SchwangerschaftEs besteht keine Einschränkung zur Anwendung bei Schwangeren oder Stillenden für die aufgeführten Folsäure-Mangelzustände oder Vergiftungserscheinungen.Sollte trotz Schwangerschaft bei entsprechend enger Indikationsstellung eine Methotrexat-Behandlung erfolgen, obwohl diese Behandlung bei Schwangerschaft kontraindiziert ist, so besteht keine Einschränkung für die Verwendung von Calciumfolinat zur Behandlung der Methotrexat-Vergiftung (?Methotrexat-Rescue").Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Leucovorin 15 mg Tabletten (Packungsgröße: 30 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Leucovorin 15 mg Tabletten
74,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Anwendungsgebiet von Leucovorin 15 mg Tabletten (Packungsgröße: 10 stk)Das Arzneimittel ist ein entgiftendes Mittel bei Anwendung von bestimmten Arzneimitteln zur Krebsbehandlung und ein Mittel zur Vorbeugung von Folsäure-Mangelerscheinungen.Das Arzneimittel dient der1. Vorbeugung von Vergiftungserscheinungen bei der (mittel-)hoch dosierten Methotrexat-Therapie oder bei anhaltend hohen Methotrexat-Serumspiegeln (auch bei niedrig dosierten Methotrexat-Therapien).Hinweis:Mit anhaltend hohen Methotrexat-Serumspiegeln ist insbesondere bei Pleuraergüssen, Aszites, Niereninsuffizienz sowie bei unzureichender Flüssigkeitszufuhr während einer Methotrexat-Therapie zu rechnen.2. Behandlung von Vergiftungserscheinungen einer Methotrexat-Therapie, die auf Tetrahydrofolsäure-Mangel zurückgeführt werden können.3. Behandlung von Folsäure-Mangelzuständen unterschiedlicher Ursache, die durch diätetische Maßnahmen nicht zu beheben sind.Hinweise:Bei dieser Behandlung sollte ein Vitamin-B12-Mangel differenzialdiagnostisch ausgeschlossen werden.Im Gegensatz zu den unter 1. und 2. genannten Anwendungsgebieten ist hier die Anwendung von Folsäure ausreichend.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten19.06 mg Calcium folinat 5-Wasser15 mg FolinsäureCarboxymethylstärke, Natriumsalz Hilfstoff (+)Cellulose Pulver Hilfstoff (+)Lactose 1-Wasser Hilfstoff (+)Magnesium stearat Hilfstoff (+)Maisstärke, vorverkleistert Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Calciumfolinat, Folsäure oder einen der sonstigen Bestandteile sindwenn Sie an der so genannten ?bösartigen Blutarmut" leiden: Calciumfolinat ist zur Behandlung der so genannten bösartigen Blutarmut und anderer durch Vitamin-B12-Mangel bedingter Anämien nicht geeignet Verbesserungen des Blutbildes können zwar eintreten, die Erscheinungen seitens des Nervensystems schreiten jedoch weiter fort.DosierungDie vorbeugende Anwendung bei vorangegangener Methotrexat-Anwendung in der Krebstherapie ist Ärzten vorbehalten, die über ausreichende Erfahrungen in der hoch dosierten Methotrexat-Therapie verfügen. Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:1) bei der Vorbeugung von durch Tetrahydrofolsäure-Mangel bedingten Vergiftungserscheinungen in der Methotrexat-Therapie (Calciumfolinat-Rescue):Ab einer Methotrexat-Dosierung von etwa 100 mg/m2 Körperoberfläche (KOF) muss dieser Behandlung die Gabe von Calciumfolinat folgen. Für die Dosierung und Anwendungsart von Calciumfolinat als Antidot in der hoch dosierten Methotrexat-Stoß-therapie gibt es keine einheitlichen Empfehlungen, so dass folgende Dosierungs-empfehlungen exemplarisch gegeben werden:Calciumfolinat-Rescue nach Methotrexat (MTX)-Therapie:MTX-Serumspiegel 24 - 30 Std: < 1,5 x 10-6 mol/l bis 1 x 10-8 mol/lCalciumfolinat-Dosis: 10 - 15 mg/m2 KOF alle 6 Std.Dauer: 48 Std.MTX-Serumspiegel 24 - 30 Std: 1,5 x 10-6 mol/l bis 5 x 10-6 mol/lCalciumfolinat-Dosis: 30 mg/m2 KOF alle 6 Std.Dauer: bis Plasmaspiegel < 5 x 10-8 mol/lMTX-Serumspiegel 24 - 30 Std: > 5 x 10-6 mol/Calciumfolinat-Dosis: 60 - 100 mg/m2 KOF alle 6 Std.Dauer: bis Plasmaspiegel < 5 x 10-8 mol/lDie Anwendung von Calciumfolinat erfolgt peroral. Patienten mit Resorptionsstörungen (z. B. bei Erbrechen) müssen jedoch von einem oralen Calciumfolinat-Rescue ausgeschlossen werden. Die Absorption von oral appliziertem Calciumfolinat unterliegt einem Sättigungsmechanismus. Bei oraler Applikation von Calciumfolinat Dosen über 40 mg ist die Bioverfügbarkeit vermindert.Beginn des Calciumfolinat-Schutzes:Spätestens 18 - 30 Stunden nach Beginn der Methotrexat-Infusion.Ende des Calciumfolinat-Schutzes:Frühestens 72 Stunden nach Beginn der Methotrexat-Infusion. Bei Beendigung der Calciumfolinat-Anwendung sollte der Methotrexat-Serumspiegel unter 10-7 mol/l, besser unter 10-8 mol/l liegen.Eine über die Schutzfunktion hinaus gehende Dosierung (?Over-Rescue") kann zur Beeinträchtigung der Wirksamkeit von Methotrexat führen, bei unzureichendem Schutz ist bei der hochdosierten Methotrexat Stoßtherapie mit erheblichen toxischen Neben-wirkungen zu rechnen (siehe Gebrauchsinformation Methotrexat-haltiger Arzneimittel).2) bei der Behandlung der Vergiftungserscheinungen einer niedrigdosierten Methotrexat-Therapie (Einzeldosis < 100 mg/m2 KO), die auf Tetrahydrofolsäure-Mangel zurückgeführt werden können:Sofort eine 6 - 12 mg Folinsäure entsprechende Menge Calciumfolinat i.v. oder i.m. geben. Danach mehrfach (mindestens 4-mal) die gleiche Dosis in 3- bis 6-stündigen Abständen applizieren.Zum intensivierten Calciumfolinat-Rescue bei verzögerter Methotrexat-Ausscheidung unter mittelhoch- oder hochdosierter Methotrexat-Therapie wird auf die spezielle Fachliteratur verwiesen.Hinweis:Sollte die Vergiftung durch eine erheblich verzögerte Ausscheidung verursacht sein (z. B. [akutes] Nierenversagen), kann eine Blutwäsche in Erwägung gezogen werden.Zu beachten:Die prophylaktische Gabe von Calciumfolinat in der Methotrexat-Therapie setzt die Möglichkeit einer Bestimmung des Methotrexat-Serumspiegels voraus.3) bei der Behandlung von Folsäure-Mangelzuständen:5 mg (bis maximal 15 mg) Folinsäure täglich. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten:Bei Überdosierung sind keine besonderen Maßnahmen erforderlich.EinnahmeZur Einnahme.Patientenhinweise- Die Einnahmedauer ist mit dem Arzt abzuklären.SchwangerschaftEs besteht keine Einschränkung zur Anwendung bei Schwangeren oder Stillenden für die aufgeführten Folsäure-Mangelzustände oder Vergiftungserscheinungen.Sollte trotz Schwangerschaft bei entsprechend enger Indikationsstellung eine Methotrexat-Behandlung erfolgen, obwohl diese Behandlung bei Schwangerschaft kontraindiziert ist, so besteht keine Einschränkung für die Verwendung von Calciumfolinat zur Behandlung der Methotrexat-Vergiftung (?Methotrexat-Rescue").Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Leucovorin 15 mg Tabletten (Packungsgröße: 10 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Integrative Onkologie am Beispiel Brustkrebs
115,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurzbeschreibung So setzen Sie die Naturheilkunde in der Krebstherapie ein Was bringt der Einsatz naturheilkundlicher Verfahren in der Tumortherapie? Wo liegen die Chancen, Grenzen und Risiken? Therapieren Sie nach dem aktuellen Stand der Forschung und auf Basis gesicherter Erkenntnisse! Dieses Buch informiert Sie zielgerichtet über - die evidenzbasierten naturheilkundlichen Verfahren in der Krebsbehandlung - klinisch erprobte Verfahren der Behandlung von Nebenwirkungen der Krebstherapie Für eine optimale integrative Krebstherapie. Langbeschreibung Komplementärmedizin als Ergänzung zu einer Tumortherapie 70 Prozent der Krebspatienten nutzen Naturheilkunde, ohne das mit ihrem Onkologen zu besprechen. Dies ist ein risikoreiches Vorgehen, denn es kann eine Krebstherapie aus dem Gleichgewicht bringen. Am Beispiel von Brustkrebs belegt Integrative Onkologie , dass naturheilkundliche Behandlungen keine Alternative zur Krebstherapie sein sollten, sondern eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Sie können die onkologische Behandlung unterstützen und einen Therapieabbruch (zum Beispiel bei der Einnahme von antihormonellen Substanzen) verhindern. Sie stärken die Patientinnen vom Moment der Diagnosestellung an und leisten einen Beitrag zur langfristigen gesundheitlichen Stabilisierung. Die Integrative Onkologie informiert über eine Vielzahl evidenzbasierter naturheilkundlicher Verfahren in der Krebstherapie und zeigt klinisch erprobte Verfahren zur Behandlung von Nebenwirkungen der Krebstherapie.

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot
Integrative Onkologie am Beispiel Brustkrebs
118,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Kurzbeschreibung So setzen Sie die Naturheilkunde in der Krebstherapie ein Was bringt der Einsatz naturheilkundlicher Verfahren in der Tumortherapie? Wo liegen die Chancen, Grenzen und Risiken? Therapieren Sie nach dem aktuellen Stand der Forschung und auf Basis gesicherter Erkenntnisse! Dieses Buch informiert Sie zielgerichtet über - die evidenzbasierten naturheilkundlichen Verfahren in der Krebsbehandlung - klinisch erprobte Verfahren der Behandlung von Nebenwirkungen der Krebstherapie Für eine optimale integrative Krebstherapie. Langbeschreibung Komplementärmedizin als Ergänzung zu einer Tumortherapie 70 Prozent der Krebspatienten nutzen Naturheilkunde, ohne das mit ihrem Onkologen zu besprechen. Dies ist ein risikoreiches Vorgehen, denn es kann eine Krebstherapie aus dem Gleichgewicht bringen. Am Beispiel von Brustkrebs belegt Integrative Onkologie , dass naturheilkundliche Behandlungen keine Alternative zur Krebstherapie sein sollten, sondern eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Sie können die onkologische Behandlung unterstützen und einen Therapieabbruch (zum Beispiel bei der Einnahme von antihormonellen Substanzen) verhindern. Sie stärken die Patientinnen vom Moment der Diagnosestellung an und leisten einen Beitrag zur langfristigen gesundheitlichen Stabilisierung. Die Integrative Onkologie informiert über eine Vielzahl evidenzbasierter naturheilkundlicher Verfahren in der Krebstherapie und zeigt klinisch erprobte Verfahren zur Behandlung von Nebenwirkungen der Krebstherapie.

Anbieter: buecher
Stand: 09.07.2020
Zum Angebot